Slogan: Zum Glück natürlich

Deftig und elegant

Schweinshax'n vom "Glücksschwein"

Für 4 Personen:
1 große Haxe vom "Glücksschwein", halbe Flasche dunkles Weißbier, Salz, Pfeffer, Kümmel.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Schweinshaxe waschen, abtupfen und mit einem scharfen Messer in die Haut ca. 1 - 2 cm breite Rauten einritzen. Die Haxe jetzt nur salzen, in einen Bräter oder feuerfeste Schale geben und für 10-15 Minuten bei 220 Grad anbraten. 

Haxe herausnehmen und den Backofen auf 120 Grad zurückdrehen. Das Fleisch mit einem Schuss dunklem Weißbier übergießen und mit  Pfeffer und Kümmel würzen. Den Rest der halben Flasche Weißbier in den Bräter gießen. Wieder in den Ofen geben.

Jetzt wird die Haxe noch 90 Minuten bei 120 Grad weitergeschmort. Bei der niedrigeren Temperatur werden die Proteine im Fleisch nicht so stark zerstört. Alle 20 Minuten die Haxe mit dem Bratensaft überträufeln.

Nach 90 Minuten mit einem scharfen Messer oder Metallspieß bis auf den Knochen der Haxe stechen. Die Haxe ist fertig, wenn kein rotes Blut mehr herausfließt.

Dazu passen: Knödel oder Kartoffelsalat und Krautsalat ... und natürlich eine neue Flasche Weißbier. (Die restliche halbe Flasche haben Sie ja sicher beim Warten schon ausgetrunken.)

Tipp: Wer eine besonders knusprige Haut haben möchte, stellt den Backofen am Schluss auf 250 Grad und pinselt das Fleisch mit Eiswasser ein. Nach 5 - 10 Minuten ist die Haut sehr knusprig (draufklopfen und hören). 

 

Diese Rubrik wird regelmäßig erweitert.